The logo of the website. Click here to go to the startpage of the website.
 Grundschule Voxtrup
 Location: Aktuelles -> Aktuelles |  News: Der Walking Bus der Grundschule Voxtrup erhält Förderpreis

Hier finden Sie immer die aktuellsten Nachrichten!



 
Der Walking Bus der Grundschule Voxtrup erhält Förderpreis

 Lesewettbewerb 2017

 Buecher- und Spieleflohmarkt 2017

 Weihnachtsfeier 2016

 Gesundes Frühstück/Fahrradprüfung

 Herzlich willkommen in der Grundschule Voxtrup!

 Aulastunde

 Bundesjugendspiele 2016

 Tueftel-Tiger

 Lesewettbewerb 2016

 Musical "Rotasia"

 SV-Aktion für die Flüchtlingshilfe

 Spiele- und Buecherflohmarkt

 Stadtgang Kl. 4c

 Kinderhände - Meisterwerke

 Steckenpferdreiten 2015

 Einschulung 2015

 Ostereiersuche

 Kartoffeln wachsen nicht im Keller

 Lesewettbewerb 2015

 Bücherflohmarkt 2015

 Helder Camara Brasilienprojekt

 Einschulungsfeier 2014

 Entschuldigungsformular


Der Walking Bus der Grundschule Voxtrup erhält Förderpreis   19-05-2017

Die Johann-Bünting-Stiftung in Leer zeichnet mit ihrem Förderpreis  Menschen und Projekte aus, die sich in besonderer Weise für das Miteinander der Generationen einsetzen. In der Kategorie „Alt für Jung“ hat sich in diesem Jahr der Walking Bus der Grundschule Voxtrup beworben und wurde mit dem Förderpreis 2017 ausgezeichnet.

Am 19. Mai 2017 fuhren wir mit 15 Personen in einem Bus, den uns freundlicher Weise die Stadtwerke Osnabrück kostenlos zur Verfügung stellte, zur Preisverleihung nach Leer. Nach einem gemeinsamen Mittagessen kam dann der Höhepunkt des Tages: in einer Laudatio würdigte ein Mitglied der Jury das langjährige ehrenamtliche Engagement der Busbegleiter und übergab einen Scheck in Höhe von 5000,- Euro, eine Urkunde und eine Medaille.

Durch die Verleihung dieses Preises wird die ehrenamtliche Tätigkeit von über 40 Busbegleitern offiziell anerkannt, gewürdigt und in besonderer Weise belohnt.

An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal ganz ausdrücklich bei all denen bedanken, die tagtäglich bei Wind und Wetter zuverlässig die Kinder zur Schule begleiten.

Wenn auch Sie Lust und Zeit haben, dieses Ehrenamt 1 Mal in der Woche durchzuführen, melden Sie sich gerne in der Schule. Wir sind für jede Unterstützung dankbar.

Wir sind stolz auf unseren Walking Bus, der in dieser Größe einmalig in der Stadt Osnabrück ist und nun schon seit 10 Jahren unser Schulleben bereichert.

                                                                                                                      G. Dörenkämper



Lesewettbewerb 2017   23-02-2017

Am 20. und 21. Februar fand wieder unser alljährlicher Lesewettbewerb statt.

Jeweils zwei Kinder hatten sich im Rahmen der Vorentscheidung in den Klassen durchgesetzt und stellten nun ihr Können vor den anderen Klassen und der Jury unter Beweis.

Die Klassenbesten lasen einen Text aus ihrem Lieblingsbuch vor. Die Leser aus den 3. und 4. Klassen mussten in einem zweiten Durchgang einen fortlaufenden Text aus einem ihnen bislang unbekannten Buch vorlesen.

An beiden Tagen stand eine kompetente Jury zur Verfügung, die die Jahrgangssieger ermittelte: am Montag, bei den 1. und 2. Klassen bestand sie aus Herrn Bange und den ehemaligen Lehrerinnen Frau Siebe, Frau Meiners und der Pädagogischen Mitarbeiterin Frau Mengershausen; am Dienstag waren Frau Dierker-Frense, Frau Wagner, Frau Meiners und Frau Schallenberg als ehemalige Lehrerinnen anwesend.

Ihnen fiel es nicht leicht, die Jahrgangsbesten zu ermitteln, da alle teilnehmenden Kinder ihre Lesefähigkeit eindrucksvoll unter Beweis stellten.

Nach eingehender Beratung kam die Jury dann doch zu einem Ergebnis:

In  den 1. Klassen siegte Vanessa Aman (1b) vor Josephine Busch (1a) und Lorenz Hüdepohl (1b).

In den 2. Klassen stand Tiara Plavsic (2c) vor Mats Duling (2a)  und Carl Canenbley (2b) auf dem 1. Platz.

In den 3. Klassen siegte Sophie Hiebenga (3c) vor Finja Nettelnstrot (3b). Den 3. Platz teilten sich Tom Eichler (3a) und Leonard Richter (3c).

In den 4. Klassen schließlich siegte Jule Klaas (4b) vor Lotta Harmeyer (4b). Auch in den 4. Klassen teilten sich Felix Janßen (4c) und Josephine Ogena (4c) den 3. Platz.

Wir gratulieren den Gewinnern ganz herzlich und hoffen, dass sie ihre Begeisterung für das Lesen noch lange bewahren.

 Unser besonderer Dank gilt an dieser Stelle der Dom-Buchhandlung, die auch in diesem Jahr wieder die Buchpreise zur Verfügung stellte und den Mitgliedern der Jury, ohne die unser Vorlesewettbewerb nicht hätte stattfinden können.

G. Dörenkämper



Buecher- und Spieleflohmarkt 2017   14-02-2017

Bücher- und Spieleflohmarkt 2017

 Am 26.1.2017 fand erneut unser beliebter Bücher- und Spieleflohmarkt statt.

In den Pausen boten die Kinder wirklich gut erhaltene Bücher zu günstigen Preisen an. Sobald die Schultür sich öffnete, begann der Ansturm auf die Büchertische. In diesem Jahr fanden viele Erstlesebücher, Tierbücher,  Spiele, aber auch CD’s einen reißenden Absatz. Das Interesse der Kinder war so groß, dass wirklich alle Pausen zum Erkunden, Lesen und Verkaufen genutzt wurden. Viele Exemplare wechselten somit ihre Besitzer und gar mancher Büchertisch war nach Schulschluss wie leer gefegt. Kein Wunder, dass man hinterher in zufriedene Gesichter schaute.  

Die Lust am Lesen bleibt – wie schön!

In diesem Sinne wollen wir diese Aktion zur Anregung der Lesefreude auch weiterhin fortführen.

Bis zum nächsten Jahr!

M. Waibl


 



Weihnachtsfeier 2016   18-12-2016

Weihnachtsfeier in der Grundschule

 

Alle 4 Jahre steht eine große Weihnachtsfeier auf dem Programm der Grundschule Voxtrup. 

Am 16. Dezember 2016 war es wieder so weit: in der weihnachtlich geschmückten Turnhalle wollten die Kinder die Zuschauer mit ihren Darbietungen auf das Weihnachtsfest einstimmen.

Die Lehrerinnen hatten ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt, in das alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 4 eingebunden waren. Es wurden Gedichte aufgesagt, Lieder gesungen und mit Instrumenten begleitet und weihnachtliche Sketche und Tänze aufgeführt. Die Streichergruppe und die Flötenkinder rundeten mit ihren Auftritten das Programm ab. Besonders stimmungsvoll wurde es gegen Ende der Feier, als die 2. Klassen in der abgedunkelten Halle ihren Lichtertanz aufführten. Da wurde auch dem Letzten bewusst: Weihnachten steht vor der Tür!



Gesundes Frühstück/Fahrradprüfung   28./29.9.2016

Aktuelles aus der Grundschule Voxtrup

Kaum war das neue Schuljahr angefangen, sah man auf dem Schulhof und auf den Straßen rund um die Schule unsere Viertklässler mit ihren Fahrrädern: sie übten mit ihren Lehrerinnen die Verkehrsregeln und den sicheren Umgang mit dem Fahrrad für die anstehende Fahrradprüfung.

Nachdem alle Räder von der Polizei auf ihre Verkehrssicherheit geprüft worden waren, war es am Freitag, 30. September 2016 so weit: die Schülerinnen und Schüler fuhren unter den strengen Augen der Eltern, die als Streckenposten auf das verkehrsgerechte Verhalten der Kinder achteten, die ausgearbeitete Strecke im Realverkehr ab.

Da die erfolgreichen Radfahrer auch alle ihr Wissen in einer theoretischen Prüfung unter Beweis gestellt hatten, wurde ihnen am Ende des aufregenden Vormittags der „Fahrradführerschein“ ausgehändigt. Dieser Pass zeichnet nun die Viertklässler als sichere Radfahrer und ausgewiesene Fahrradkenner aus.

Wir wünschen allen weiterhin eine gute und sichere Fahrt und bedanken uns ganz herzlich bei den Eltern, die uns wieder in hervorragender Weise unterstützt haben.

Ein weiteres „Highlight“ in dieser Woche war das „Gesunde Frühstück“, das jährlich in Verbindung mit dem Erntedank durchgeführt wird. Mit Hilfe zahlreicher Mütter, Väter  und natürlich der Schulkinder entstand in der 1. Stunde ein leckeres Frühstücksbuffet, das aus belegten Broten, Obst, Quark, selbstgekochtem Apfelmus, Gurken, Paprika, Eiern und vielen anderen gesunden Lebensmitteln bestand. Die Kinder konnten es kaum erwarten dass das Buffet eröffnet wurde und sie ausgiebig die vielen Leckereien genießen konnten.

An dieser Stelle geht natürlich wieder ein herzliches Dankeschön an diejenigen, die uns bei der Zubereitung und Durchführung des „Gesunden Frühstücks“ unterstützt haben.

Im Anschluss daran feierten wir einen Gottesdienst zum Erntedank, der von den 3. Klassen vorbereitet worden war. In diesem Jahr spielte der Wettergott endlich einmal mit, so dass wir diesen besonderen Gottesdienst bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen draußen auf dem Hof Strickmann feiern konnten. Allen wurde noch einmal bewusst gemacht, dass wir für vieles dankbar sein müssen und nicht alles als selbstverständlich hinnehmen dürfen.

Wir bedanken uns noch einmal ganz herzlich bei all denjenigen, die uns bei der Zubereitung und Durchführung des „Gesunden Frühstücks“ unterstützt haben, bei der Familie Strickmann und bei allen anderen, die beim Gottesdienst dabei waren.

 



Herzlich willkommen in der Grundschule Voxtrup!   27-08-2016

Am Samstag, 6. August, haben wir 60 Schulneulinge in unserer Schule begrüßt.

Nach einem Gottesdienst in der Kirche fand in der voll besetzten Turnhalle eine kleine Feier statt, die von den Schülerinnen und Schülern der Klassen 2 bis 4 gestaltet wurde. 

Es wurden Lieder gesungen, die 2. Klassen stellten das ABC vor und die Theater-AG führte das Stück „Der Regenbogenfisch“ auf. Es erzählt die Geschichte vom Regenbogenfisch, der mit seinem schillernden Schuppenkleid der allerschönste Fisch im Ozean ist. Da er aber auch eitel und stolz ist, wird er mit der Zeit immer einsamer. Erst der Rat des Octopus macht ihm deutlich, dass man Freunde nicht durch Schönheit gewinnen kann und er verschenkt seine Glitzerschuppen an die anderen Fische.

Zum Schluss kam für die Erstklässler dann endlich der große Moment: Sie wurden aufgerufen und gingen stolz zusammen mit Ihren Paten aus den 4. Klassen in ihren Klassenraum, wo sie mit ihrer neuen Lehrerin eine erste Unterrichtsstunde erlebten. 

Danach ging dieser für Kinder und Eltern gleichermaßen aufregende erste Schultag zu Ende und alle gingen sichtlich erleichtert nach Hause.

Wir wünschen allen Schulanfängern einen guten Start an unserer Schule und ein erfolgreiches 1. Schuljahr.


G. Dörenkämper



Aulastunde   21-06-2016

Aulastunde am 21. 6. 2016

 

Die letzte Aulastunde dieses Schuljahres fand am Dienstag, 21. 6. 2016 statt.

Im 1. Teil unterhielten uns die 1., 2. und 3. Klassen mit Liedern, Instrumentalstücken und Monster-Masken aus dem Kunstunterricht. Die SV stellte die Aktivitäten des vergangenen Schuljahres vor, die Sieger des 400m- und 800m-Laufs und die Absolventen des Sportabzeichens aus den 4. Klassen wurden verlesen.

Im 2. Teil der Aulastunde stand die Verabschiedung der 4. Klassen im Vordergrund.

Die 4a, 4b und 4c hatten gemeinsam unter der Leitung von Frau Waibl ein Theaterstück mit dem Titel „Adler im Hühnerhof“ eingeübt, das zum Schluss dazu beitrug, dass die Stimmung bei allen doch sehr sentimental wurde.

Wir wünschen allen Viertklässlern auf den weiterführenden Schulen alles Gute und allen erholsame und sonnige Sommerferien. 



Bundesjugendspiele 2016   11-06-2016

Bundesjugendspiele

 Am 28. Mai fanden bei kühlem aber trockenem Wetter unsere diesjährigen Bundesjugendspiele statt. Dank der Mithilfe zahlreicher Mütter und Väter konnten die Schülerinnen und Schüler ihre sportlichen Fähigkeiten  beim Laufen, Springen und Werfen beweisen.

Am folgenden Montag wurden dann unter tosendem Applaus  in der Aula die Urkunden verliehen.



Tueftel-Tiger   11-06-2016

„Bis sich die Balken biegen“ – Am Rats wurde wieder getüftelt

 

Wie hoch kann man einen Turm aus Schwämmen bauen? Kann man Schaltungen überprüfen, indem man die richtigen Lampen herausschraubt? Hört man eigentlich, wann ein Glas fast komplett mit Wasser befüllt ist? Wie muss eine möglichst langsame Kugelbahn aussehen? Wie baut man aus Brettern eine möglichst stabile Brücke? – Diese Aufgaben waren beim diesjährigen Wettbewerb „Tüftel-Tiger“ durch Probieren, Kombinieren, Beharrlichkeit und innovative Ideen – kurz: Tüfteln – zu lösen, jeweils in 10 Minuten. 27 Kinder aus den Grundschulen Eversburg, Pye, Atter, Voxtrup, der Franz-Hecker-Schule, der Drei-Religionen-Grundschule, der Elisabethschule und der Waldschule Lüstringen trafen sich am 24. Mai im Ratsgymnasium zur zweiten Runde des Tüftel-Tigers, der von der VME-Stiftung Osnabrück-Emsland unterstützt wird. Nachdem jedes Schulteam sich den 5 Tüftel-Aufgaben gestellt hatte, konnten die Grundschüler nach einer Spielpause auf dem Schulhof noch den wohl einfachsten Elektromotor der Welt, bestehend aus einer Batterie, einer Schraube, einem kleinen Magneten und einem Streifen Alufolie, zusammenbauen, bevor es an die Siegerehrung ging. Hier die ersten drei Plätze:

1. Platz: Grundschule Atter (Wesley Osigwe, Jan Bardenberg, Madina Zainutdinov)

2. Platz: Grundschule Voxtrup (Stella Kaiser, Niklas Greb, Johanna Pohlmann)

3. Platz: Franz-Hecker-Schule (Janne Froh, Katharina Hirata, Line Kirschker).

Herzlichen Glückwunsch!

 

 



Lesewettbewerb 2016   23-02-2016


Lesewettbewerb 2016 

Am 22. und 23. Februar fand wieder unser alljährlicher Lesewettbewerb statt.

Jeweils zwei Kinder hatten sich im Rahmen der Vorentscheidung in den Klassen durchgesetzt und stellten nun ihr Können vor den anderen Klassen und der Jury unter Beweis.

Die Klassenbesten lasen einen Text aus ihrem Lieblingsbuch vor. Die Leser aus den 3. und 4. Klassen mussten in einem zweiten Durchgang einen fortlaufenden Text aus einem ihnen bislang unbekannten Buch vorlesen.

An beiden Tagen stand eine kompetente Jury zur Verfügung, die die Jahrgangssieger ermittelte: am Montag, bei den 1. und 2. Klassen bestand sie aus den ehemaligen Lehrerinnen Frau Dierker-Frense, Frau Siebe, Frau Sprehe und der Pädagogischen Mitarbeiterin Frau Mengershausen; am Dienstag waren Frau Dierker-Frense, Frau Wagner, Frau Sprehe und Frau Schallenberg als ehemalige Lehrerinnen anwesend.

Ihnen fiel es nicht leicht, die Jahrgangsbesten zu ermitteln, da alle teilnehmenden Kinder ihre Lesefähigkeit eindrucksvoll unter Beweis stellten.

Nach eingehender Beratung kam die Jury dann doch zu einem Ergebnis:

In  den 1. Klassen siegte Juliana Himmermann (1b) vor Lennard Meyer (1a) und Jule Wilberding (1c).

In den 2. Klassen stand Elias Bartelt (2c) vor Ravza Tilki (2c)  und Jannis Boes(2a) auf dem 1. Platz.

In den 3. Klassen siegte Elena Schwarz (3a) vor Kenid Kalac (3b) und Mia Wilberding (3b).

In den 4. Klassen schließlich siegte Finja Kohmäscher (4b) vor Karl Bick(4a) und den beiden Drittplatzierten Niklas Greb (4b) und Julian Wolters (4c).

Wir gratulieren den Gewinnern ganz herzlich und hoffen, dass sie ihre Begeisterung für das Lesen noch lange bewahren.

Unser besonderer Dank gilt an dieser Stelle der Dom-Buchhandlung, die auch in diesem Jahr wieder die Buchpreise zur Verfügung stellte und den Mitgliedern der Jury, ohne die unser Vorlesewettbewerb nicht hätte stattfinden können.

  G. Dörenkämper



Musical "Rotasia"   23-02-2016

Ende Februar wurde in der Schule das Musical „Rotasia“ der Musical-AG unter der Leitung von Frau Waibl mehrmals aufgeführt.

Eingeladen waren zuerst alle Schülerinnen, Schüler und Lehrer, dann an 2 Nachmittagen alle Eltern, Freunde und Verwandte und schließlich die Vorschulkinder aus allen 3 Voxtruper Kitas.

36 Schülerinnen und Schüler haben ein halbes Jahr lang mit viel Engagement, Fleiß und Freude dieses 45-minütige Stück eingeübt, in dem es darum geht, wie aus Fremden Freunde werden können, wenn die Vorurteile allem Fremden gegenüber überwunden wird.

Das Stück entführt die Zuschauer in die Welt des Orients: Prinz Shadi aus dem Land Rotasia ist ziemlich aufgewühlt. Er hat ein Buch gefunden, das von „den Ländern der Welt“ erzählt – dabei weiß doch jeder, dass es außer seinem kein anderes Land gibt! Je aufgeregter die nervigen Hofleibwächter Sim und Sam verkünden, dass das alles nur Märchen seien, umso mehr träumt der Prinz davon, diese anderen Länder zu finden. Also macht er sich auf den Weg durch den großen Zauberwald und findet tatsächlich ein anderes Land. Nach einigen Vorbehalten den Fremden gegenüber gewinnen alle am Schluss doch noch viele neue Freunde.

Alle Aufführungen waren ein großer Erfolg und die aufgeregten Darsteller freuten sich über die große Anzahl der Besucher, die ihren Auftritt mit viel Applaus belohnten.

  G. Dörenkämper



SV-Aktion für die Flüchtlingshilfe   19-02-2016
Die SV hat vor Weihnachten einen Kuchenverkauf organisiert. Am 21. und 22. Dezember 2015 wurden bei der Aktion täglich 70 bis 80 gespendete Kuchen in den Pausen verkauft. Für die zahlreichen Kuchenspenden bedanken sich die Schülervertreter im Namen aller Schüler ganz herzlich. 
Der Erlös von 600 € wurde am 18. Februar 2016 dem Gemeindereferenten Herrn Schnieber für die Flüchtlingshilfe übergeben. 
Herr Schnieber bedankte sich bei allen Schülern und versprach Bescheid zu geben, was er von dem Geld gekauft hat.
Franziska Vornhülz, Klasse 4c


Spiele- und Buecherflohmarkt   17-02-2016

Bücher- und Spieleflohmarkt

 

Am 26. Januar 2016 fand wieder unser beliebter Bücher- und Spiele Flohmarkt statt:

 

In den Pausen durften die Schüler in der Aula von Gebäude II ihre gut erhaltenen Bücher und Spiele zum Verkauf anbieten. Im Angebot waren: Bücher, Puzzle, CDs, Spiele, Fußball- und Sammelkarten, Quartetts und Kassetten. Alle neugierigen und kauflustigen Mitschüler durften nach Lust und Laune stöbern, handeln, tauschen und natürlich bezahlen. Alle haben wieder „gute Geschäfte gemacht“ und so ihr Taschengeld aufgebessert

 

Gleichzeitig haben die Kinder von der Zeitungs-AG ihre „neuen“ Schülerzeitungen verkauft. Die Nachfrage war wieder einmal so groß, dass die Zeitungen in null komma nix ausverkauft waren.

 

                                                                                                                                                                  Marius Brand

 



Stadtgang Kl. 4c   17-02-2016

Die Nachtwächtertour der Klasse 4c mit allen Eltern am 26. 1. 2016

 

Zuerst trafen wir uns am Rathaus. Wir Kinder spielten noch ein wenig und die Eltern unterhielten sich. Dann erschienen zwei verkleidete ‚Nachtwächter‘, die uns zunächst in den Friedenssaal führten. Sie erzählten uns einiges über den Westfälischen Frieden, über die Ausstattung und Aufgaben der Nachtwächter u.a. Vieles wussten wir allerdings schon aus dem Unterricht. Anschließend wurden wir in Gruppen aufgeteilt und erhielten Laternen. Unsere Gruppe ging zunächst zum Bürgergehorsam. Als Nächstes hat uns der Mann ein 7 Meter tiefes Loch gezeigt. Dann liefen wir zum Barenturm und haben uns die Wehrbrücke von innen angesehen. Interessant waren die in die Festung eingelassenen Pulverdampfabzugslöcher und die Schießscharten.  Wir haben viele Fragen gestellt.

Nun gingen wir an der Vitischanze entlang bis zum Pernickelturm. Auch an diesem Ort wurden wieder viele Fragen gestellt und von dem Nachtwächter beantwortet. Wir mussten weit laufen, bis wir an der Hasebrücke angekommen waren. Es wurde uns die Stelle gezeigt, an der die angeblichen Hexen an den Händen verbunden und in die Hase geworfen wurden und die sogenannte Wasserprobe bestehen mussten. Auf der Hasebrücke sahen wir auch viele Liebesschlösser. Im Garten des Doms entdeckten wir noch Teile des Hellingsturms. Als Letztes liefen wir durch den etwas gruseligen Hexengang.

Die zweite Gruppe ging den Weg in umgekehrter Richtung. Sie hörte noch einmal die Sage vom Löwenpudel. Außerdem waren sie in einer Straße, auf der man früher die Misthaufen vor der Haustür hatte und die menschlichen Ausscheidungen einfach durch das Fenster auf die Straße, in die Gosse, schütteten. Da schrien alle Kinder: „Iieeeh!“

Zuletzt trafen sich alle Gruppen wieder vorne am Rathaus.

Die Eltern und wir Kinder fanden diesen nächtlichen Ausflug durch die Altstadt einfach toll und wir bedankten uns mit lautem Beifall bei den Nachtwächtern!

                                                                                                                                                             Melda Uzun

 

 

Stadtführung am 20.01.16 von der Klasse 4c der Grundschule Voxtrup

 

Am 20. Januar 2016 waren wir im Rathaus von Osnabrück. Dort besichtigten wir das Stadtmodell von Osnabrück von vor 800 Jahren nach Christus.

Als Nächstes gingen wir in den berühmten Friedenssaal, wo 1648 der Westfälische Frieden ausgehandelt wurde. Uns wurden die vielen Gemälde erklärt, unter anderem hängen dort Bilder von der damaligen Königin von Schweden, dem König von England und dem König von Frankreich, der schon mit 4 Jahren auf dem Thron saß.

 Außerdem wurden in den vielen Wandschränken des Friedenssaals die Papiere von Kranken, die im Krankenhaus lagen, aufbewahrt.

Unser nächstes Ziel war der Bucksturm. Dort durften wir uns den Eichenkasten ansehen, in dem Johann von Hoya (Der wilde Jan) viele Jahre gefangen gehalten wurde. Das war schon ein merkwürdiges Gefühl, sich vorzustellen, dass dort mal ein Mann so lange ausharren musste.  Danach entdeckten wir im Bucksturm viele Waffen, wie z.B. Speere,  Schwerter und Kanonen, die im Kampf gegen Feinde genutzt wurden. Das Problem bei den Kanonen war, dass es noch keine Kanonenrauchabzüge gab und somit der Qualm nicht abziehen konnte und es deshalb sehr doll stank. Im Bucksturm wurden auch Menschen gefoltert, z.B. Frauen, die als Hexen gehalten wurden oder Menschen, die etwas Böses getan haben.

 

Die Stadtführung war toll!!

                                                                                                                                                           Nele Höptner



Kinderhände - Meisterwerke   16-02-2016

„Kinderhände – Meisterwerke“

 

In diesem Jahr fanden die Projekttage an unserer Schule unter dem Motto „Kinderhände – Meisterwerke“ statt. In Anlehnung an große Künstler wie z. B. Paul Klee, James Rizzi oder Keith Haring stellten die Kinder an 3 Schultagen unterschiedliche Kunstwerke her, die dann am 12. Februar im Rahmen einer großen Vernissage ausgestellt und verkauft wurden.

An diesem Nachmittag herrschte großer Andrang in allen Räumen der Schule und die Kinder präsentierten ihren Eltern stolz ihre Kunstwerke. In der zeitweise völlig überfüllten Cafeteria gab es leckeren Kuchen, der von zahlreichen Eltern gestiftet wurde.

Dieser Nachmittag war dank der vielen Besucher ein toller Abschluss unserer Projekttage.

Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle auch an die vielen Helfer, die uns durch ihr Engagement bei der Durchführung der Kunstausstellung sehr unterstützt haben.

                       G. Dörenkämper

                                                                                                                      



Steckenpferdreiten 2015   05-11-2015

Das Steckenpferdreiten

Am 9. Oktober war es soweit. Wir durften unsere Steckenpferde basteln. Als erstes haben wir unsere Steckenpferdköpfe bekommen und mussten sie mit aller Mühe schmirgeln. Als wir dann fertig waren, konnten wir uns eine Farbe aussuchen, die uns gefällt. Kurz darauf waren alle damit beschäftigt die Pferdeköpfe anzumalen. Auch einen Halfter konnten wir malen. Alle waren begeistert.

Die Mähne haben wir so gemacht: Wir fädelten die einzelnen Bänder auf ein etwas dickeres Band auf, und die helfenden Mütter haben die Mähne der Pferde mit der Heißklebepistole festgeklebt. Wir sind abwechselnd nach unten in den Werkraum gegangen. Da haben die anderen Helfer und Herr Pohlmann die langen Stäbe an die Köpfe und an die Griffe angeschraubt.

Sechs Tage später war der Tag gekommen: Das Steckenpferdreiten! Alle Viertklässler der Grundschule Voxtrup trafen sich an der Stadthalle. Alle waren sehr aufgeregt und manche haben auch einen kleinen Probeausritt gemacht. Von da aus ritten wir bis zur Johanniskirche. Dort trafen sich alle Schulen aus Osnabrück. Gemeinsam trabten wir los und sangen das Lied „Wir Reiter ziehen durch Osnabrück“. Ganz am Anfang hat es nur noch ein bisschen genieselt. Aber bald konnten wir die Tüten von unseren Pferdeköpfen entfernen. Auf dem Weg zum Rathaus trafen wir auf Blasorchester und viele Bands. Kurz darauf hörten wir alle laute Musik. Wir waren am Rathausplatz angekommen. Dort stand eine große Bühne, auf der eine Band gesungen hat und nacheinander die Schulen begrüßte. Nach und nach gingen wir die Treppe zum Oberbürgermeister hoch, wo alle die süße Brezel bekommen haben. Damit uns nicht langweilig war, sangen wir in dieser Zeit Lieder. Alle Schulkinder versammelten sich auf dem Platz vor der Bühne. Die Stimmung war toll! Als alle ein paar Minuten später das Steckenpferdlied mit der Band sangen, tanzten die Steckenpferde wie wild in der Luft. Es sah wunderschön aus, so viele bunte Steckenpferde zu sehen, die alle im Takt hin und her tanzten. Danach sahen wir ein Farbenspiel: Drei Farben stritten darum, wer die schönste sei. Die Farben waren gelb, rot und blau. Einige Zeit später haben wir einen Feuerspucker gesehen. Er hat ganz viele schwierige Kunststücke gemacht. Am Ende gab es ein schönes Feuerwerk! Währenddessen erschien ein leuchtender Vogel. Bei dem Feuerwerk waren leise und laute Raketen. Die Farben am Himmel waren so schön bunt und hell. Schließlich mussten wir uns von unseren Lehrerinnen abmelden und durften nach Hause gehen. Alle waren ein bisschen traurig, dass das Steckenpferdreiten nun vorbei war, denn jedes Schulkind kann es nur einmal mitmachen. Trotzdem waren wir sehr zufrieden. Zum Glück konnten wir am nächsten Tag in unserer Aula das Steckenpferdlied noch einmal singen.                        

                                                                                              Franziska Möller, Klasse 4b



Einschulung 2015   05-09-2015

Einschulung 2015

 

Am 5. September fand die diesjährige Einschulungsfeier statt.

Unter dem Beifall aller Schulkinder und Lehrerinnen betraten die Schulneulinge  durch ein langes Spalier mit ihren Eltern und Verwandten die Turnhalle. Dort wurden sie von den Schülerinnen und Schülern der 2. bis 4. Klassen mit Liedern und einem kleinen Theaterstück begrüßt.

Gemeinsam mit ihren Paten aus den 4. Klassen ging es dann endlich in den Klassenraum zu einer ersten Unterrichtsstunde, auf die sich die Schulneulinge schon so lange gefreut hatten.

Nach Beendigung dieser Stunde wurden sie von ihren Eltern auf dem Schulhof wieder in Empfang genommen und erzählten stolz, was sie erlebt hatten.

Nach diesem aufregenden Vormittag gingen alle mit ihren neuen Tornistern und bunten Schultüten nach Hause um dort diesen großen Tag noch ein wenig zu feiern.

Nun wünschen wir unseren Schulanfängern einen guten Start ins Schulleben und eine fröhliche, spannende und erfolgreiche Grundschulzeit.



Ostereiersuche   April 2015

Nach vielen ernsthaften und gelungenen Projekten der SV,  entstand in der regelmäßigen Diskussionsrunde jetzt die lustige Idee einer Ostereiersuche.

Gesagt – getan! Sofort machten sich die Klassensprecher der dritten und vierten Klassen Gedanken zur Organisation und Umsetzung dieser Aktion.

Eine überwältigende Zahl von Eltern backten viele leckere Kuchen, die am 19.3. und 20.3. 2015 mit Begeisterung ver- und gekauft wurden.

An dieser Stelle gilt allen Eltern ein ganz besonders herzliches Dankeschön für die tolle Unterstützung!

 Von dem Erlös wurden bunte Ostereier und Osterhasen angeschafft, die anschließend von der SV mit einem netten und persönlichen Ostergruß versehen wurden.

Gleich nach den Osterferien ging es los.

Viele ‚SV-Osterhasen’ machten sich eine Woche lang fast täglich auf den Weg und versteckten die bunten Ostereier auf dem gesamten Schulgelände. In den großen Pausen durfte dann jahrgangsweise nach Lust und Laune gesucht werden. Im Tauschverfahren erhielt dann jedes Kind einen schmackhaften Schokohasen. Da war die Freude groß!

 So war es auch gar nicht verwunderlich, dass uns nach Schulschluss so einige Kinder mit schokoverschmierten Mündern begegneten.

 Eine lustige Schüleridee, die aufgrund der guten Zusammenarbeit von Schülern, Lehrern und Eltern umgesetzt werden konnte und doch wohl bei allen einen süßen Nachgeschmack hinterließ!    

                                                                                                                                           M. Waibl



Kartoffeln wachsen nicht im Keller   28-04-2015

 

Unter dem Motto „Kartoffeln wachsen nicht im Keller“ fand am 15.04. auf dem Hof Kolkmeyer in Atter die Auftaktveranstaltung zum gleichnamigen Projekt der Organisation „Help Age“ und dem „SI Club Osnabrück“ (Soroptimist International Deutschland) statt. Die ersten Klassen unserer Schule nehmen an diesem Projekt teil. Mit 9 Kindern und 4 begleitenden Müttern fuhren wir also am 15.04. nach Atter. Die beiden anderen beteiligten Grundschulen der Stadt waren schon früher dagewesen, so dass die Vertreterinnen des SI Clubs und Herr Kolkmeyer viel Zeit für die Kinder hatten. Nachdem einige Vertreter der oben erwähnten Organisationen sowie der Bürgermeister der Stadt Osnabrück, Herr Jasper, einige Worte gesprochen hatten, ging es endlich los. Zunächst erklärte eine Peruanerin den Kindern, dass es in Peru dem Heimatland der Kartoffel, über 3000 verschiedene Sorten gibt. In Peru wird auf dem Land traditionell auf dem Fußboden von einer Decke gegessen. Kartoffeln gehören eigentlich zu jeder Mahlzeit dazu. Die Peruanerin hatte alle Utensilien dabei und konnte so den Kindern den Ablauf einer Mahlzeit zeigen.

Danach gingen alle Teilnehmer der Veranstaltung mit den Kindern zu einem großen  Kartoffelacker, auf dem sie nun unter Anleitung von Herrn Kolkmeyer, der zuvor mit einem Trecker die Pflanzlöcher vorbereitet hatte, Kartoffeln pflanzen durften. Als alle Kartoffeln eingepflanzt waren, lernten die Kinder noch, wie Kartoffeln „angehäufelt“ werden.

Anschließend ging es wieder zurück zum Hof, wo ein Essen mit Pellkartoffeln, Kartoffelbrot und vielen anderen leckeren Sachen auf uns wartete.

Außerdem bekamen wir einige Säcke mit unterschiedlichen Sorten Pflanzkartoffeln für unseren Schulgarten mit.

Die Kinder hatten an diesem Vormittag viel Spaß und haben nebenbei noch eine Menge über Kartoffeln gelernt.

Einige Tage später, nachdem einige Väter unserer ersten Klassen freundlicherweise die Beete in unserem Schulgarten umgegraben hatten, konnten alle Kinder der ersten Klassen endlich in unserem Schulgarten Kartoffeln pflanzen.

Wir sind sehr gespannt, wie gut unsere Kartoffeln wachsen werden und freuen uns schon jetzt auf die Ernte im September.

                                                                                                F. Honerkamp



Lesewettbewerb 2015   9./10. 2. 2015

Am 9. und 10. Februar fand wieder unser alljährlicher Lesewettbewerb statt.

Jeweils zwei Kinder hatten sich im Rahmen der Vorentscheidung in den Klassen durchgesetzt und stellten nun ihr Können vor den anderen Klassen und der Jury unter Beweis.

Die Klassenbesten lasen einen Text aus ihrem Lieblingsbuch vor. Die Leser aus den 3. und 4. Klassen mussten in einem zweiten Durchgang einen fortlaufenden Text aus einem ihnen bislang unbekannten Buch vorlesen.

An beiden Tagen stand eine kompetente Jury zur Verfügung, die die Jahrgangssieger ermittelte: am Montag, bei den 1. und 2. Klassen bestand sie aus den ehemaligen Lehrerinnen Frau Dierker-Frense, Frau Schallenberg und Frau Siebe und der Pädagogischen Mitarbeiterin Frau Mengershausen; am Dienstag waren Frau Dierker-Frense, Frau Wagner und Frau Sprehe als ehemalige Lehrerinnen anwesend.

Ihnen fiel es nicht leicht, die Jahrgangsbesten zu ermitteln, da alle teilnehmenden Kinder ihre Lesefähigkeit eindrucksvoll unter Beweis stellten.

Nach eingehender Beratung kam die Jury dann doch zu einem Ergebnis:

In  den 1. Klassen siegte Rieke Hüdepohl (1b) vor Julien Hoge (1a) und Eva Bauer (1c).

In den 2. Klassen stand Lotta Harmeyer (2b) vor Kristina Baun (2c)  und Benedikt Meyer (2b) auf dem 1. Platz.

In den 3. Klassen siegte Stella Kaiser (3a) vor Bengt Otterbach (3c) und Jonas Diekhaus (3a).

In den 4. Klassen schließlich siegte Emma Adams (4b) vor Paul Trousil (4a) und Lara Wiehe (4c).

Wir gratulieren den Gewinnern ganz herzlich und hoffen, dass sie ihre Begeisterung für das Lesen noch lange bewahren.

Unser besonderer Dank gilt an dieser Stelle der Dom-Buchhandlung, die auch in diesem Jahr wieder die Buchpreise zur Verfügung stellte und den Mitgliedern der Jury, ohne die unser Vorlesewettbewerb nicht hätte stattfinden können.

 

                                                                                                                      G. Dörenkämper



Bücherflohmarkt 2015   29.1.2015

Am 29.1.2015 fand in der Pausenhalle der Grundschule Voxtrup der alljährliche Bücher-Flohmarkt statt. Es wurden erstaunlich gut erhaltene Bücher, Spiele oder CD’s zu absolut günstigen Preisen angeboten. Auch Fußballkarten fanden in diesem Jahr einen reißenden Absatz. So sah man in leuchtende Kinderaugen beim Stöbern, Kaufen und Verkaufen. Viele Exemplare wechselten ihre Besitzer und so mancher Büchertisch war nach Schulschluss ziemlich leergefegt.

Auf meinem Weg ins Lehrerzimmer hörte ich ein Mädchen mit einem riesigen Bücherstapel in der Hand zu ihrer Freundin sagen: „Mit so wenig Geld kann man so viele Kinder glücklich machen.“  (Originalton)

In diesem Sinne wollen wir diese Aktion zur Anregung der Lesefreude weiterhin fortführen.

Bis zum nächsten Jahr!

                                                                                                          M. Waibl



Helder Camara Brasilienprojekt   20-11-2014
Die Grundschule Voxtrup hat vor den Sommerferien mit einer Spende das Brasilienprojekt "Helder Camara" unterstützt.
Jetzt bekamen wir einen Brief und 2 Fotos.
Der Brief hat folgenden Wortlaut:

Liebe Kinder und Lehrerinnen der Grundschule Voxtrup,
die Kinder in Caapora haben sich riesig über eure Karte und das Geld gefreut.
Auch sie haben ein Schulfest in ihrer Schule Dom Helder Camara veranstaltet und Fotos für euch gemacht.
Sogar ein Zauberer war zu Besuch gekommen. Die Luftballons, die Getränke und das leckere Essen konnte von einem kleinen
Teil eures Geldes bezahlt werden. Für die Kinder war es ein traumhafter Tag.
Jetzt sollen noch Bücher und Malkästen gekauft werden. Vielleicht auch noch ein paar Musikinstrumente.

Es grüßen euch ganz herzlich
die Lehrerin Christiana
und alle Schülerinnen und Schüler
der kleinen Schule in Brasilien.


Einschulungsfeier 2014   13. 9. 2014

Am Samstag, 13. September begann für 68 Schulneulinge die Schulzeit.

Auf dem Schulhof wurden sie von ihren Mitschülern und den Lehrerinnen begrüßt und betraten durch ein langes Spalier die bis auf den letzten Platz gefüllte Turnhalle.

Nach einem Begrüßungslied wurde das Musical „Ach du meine Tüte“ gezeigt, in dem es um die Schulanfängerin Lisa ging. In der Nacht vor der Einschulung träumt sie, dass ihre Schultüte ihr die wichtigen Dinge rund um den Schulalltag vorstellt: die Mitschüler, die Lehrer, das Alphabet und die Zahlen. Auf diese Weise wurde den neuen Erstklässlern ein wenig die Angst vor der Schule genommen, so dass sie nach dem gemeinsam gesungenen Schulsong mit ihrer Lehrerin in ihrem neuen Klassenraum ihre erste Schulstunde mit Bravour meisterten.

Auch die Darsteller des Musicals meisterten ihren Auftritt mit Bravour. Ein halbes Jahr lang haben sie für ihren großen Tag geprobt und es war beeindruckend, mit welcher Freude und Begeisterung - aber auch Mut - die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen vor so viel Publikum gesungen haben. Sie wurden mit lang anhaltendem Beifall für ihre tolle Leistung belohnt.

An dieser Stelle geht ein herzlicher Dank an Frau Waibl und Frau Borgdorf, die dieses Musical mit den Kindern einstudiert und die Kulissen erstellt haben.

Nun wünschen wir allen Erstklässlern einen guten Start in eine fröhliche und erfolgreiche Grundschulzeit.

 G. Dörenkämper



Entschuldigungsformular   05-08-2013
Unter den "Informationen für Eltern" finden Sie ab sofort ein Entschuldigungsformular zum Ausdrucken.

top
---
zuletzt geändert am: 13-06-2017